Beiträge mit Schlagwort “Emotionen

theALPS 2011: Alpine Touristiker erwartet ein hochkarätiges Programm

theALPS 2011 (5. Bis 7. Juni 2011, Congress Innsbruck/Tirol) wird mit einem Impulsnachmittag zur Zukunft der Kommunikation in der Tourismusbranche in den Swarovski Kristallwelten eingeläutet.

Mit „theALPS – Future Communication in Tourism, presented by GOOGLE“ startet die Tourismusveranstaltung des Alpenbogens am Sonntag, 5. Juni. Bei der Auftakt-Veranstaltung zu „theALPS“ werden u.a. Arno Ebner, Vice President für das globale E-Business (Consumer Goods/B2C) von Swarovski, der aus Berlin stammende Internet-Pionier und Querdenker Sascha Lobo, sowie Georg Ziegler, Head of B2B Marketing der größten deutschsprachigen Bewertungsplattform HolidayCheck AG, und Karl Pall, Head of GOOGLE Austria, in dieser Form noch nie präsentierte Einblicke in die digitale Zukunft geben.

Hochkarätig präsentiert sich das fachliche Symposium von „theALPS“. Um eine spannende Mischung aus Fachinformation und Emotion bieten zu können, referieren am 6. Juni im Rahmen des vormittäglichen Symposiums im Congress Innsbruck Tourismusspezialisten wie Hansruedi Müller („Die inzenierten Alpen“), Direktor des Forschungsinstituts für Freizeit und Tourismus an der Universität Bern. Vorgestellt wird aber auch die jüngste Grundlagenstudie „Zukunft Wintersport – Deutschland 2011“ von Ralf Roth (Deutsche Sporthochschule Köln), die das Potenzial des alpinen Hauptherkunfsmarktes Deutschland analysiert. Den emotionalen Höhepunkt bildet erwartungsgemäß die Rede von Altbischof Dr. Reinhold Stecher zum Thema „Werterfahrung Alpen“. Abgerundet wird das Symposium durch ein Expertenpanel des Vereins „Future Mountain International“. Hier diskutieren prominente Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über „Die Revolution am Berg“.

Verkaufsraum gut gestartet

Gut gestartet ist auch der virtuelle Handelsraum von „theALPS – A new way of trading“, zu dem sich bereits jetzt führende alpine Destinationen und Anbieter, aber auch internationale Vertriebspartner u.a. aus Deutschland, der Schweiz, Italien, den USA und Osteuropa angemeldet haben. Ziel dieses neuen internationalen Markplatzes ist es, die Anbieter alpiner Best-Of-Angebote mit Einkäufern der internationalen Tourismuswirtschaft virtuell zu vernetzen – und das 365 Tage im Jahr. Die Online-Registrierung ist unter www.the-alps.eu möglich.

Link: http://www.tourismuspresse.at/

Advertisements

Heiße Emotions-Vermittler im kalten Schnee

Der erste Tag des INTERSKI-Kongresses 2011 in St. Anton am Arlberg hat sich mit einem sehr emotionalen Thema beschäftigt. Nämlich mit der zentralen Frage des Wintersports: Wie kann man die Emotion für den Wintersport (wieder) wecken? Schneesport ist ein einzigartiges Naturerlebnis, sprich das Erleben von Berg, Kälte, Schnee und Natur in Verbindung mit gesunder Bewegung. Aufgabe der Schneesportlehrer ist es zu vermitteln, dass Emotion im Schneesport das direkte Erleben winterlicher Natur bedeutet.

Wie bereits im Impulsstatement von Prof. Hubrert Siller am Sonntag erwähnt, geht es um das Erleben einer besonderen Naturform – nämlich der Kälte, des Schnees, der Berge auch – und somit weiterhin um ein zentrales Element der Emotionalisierung der Menschen für den Wintersport.

Passend zum Tagesthema Emotion strahlte St. Anton am Arlberg heute mit den Schneesportlehrern dieser Welt um die Wette. Dementsprechend freute sich auch Norbert Barthle von INTERSKI Deutschland über die ersten inhaltlichen Ergebnisse des Kongresses: „Nach einer großartigen Kongresseröffnung gestern, welche die gesamte Bandbreite des Schneesports dargeboten hat, erleben die Kongressteilnehmer heute St. Anton von seiner emotionalsten und schönsten Seite. Wir erleben hier in St. Anton am Berg genau jene positiven Emotionen, die wir durch unsere Ausbildung weltweit den Menschen näher bringen wollen“, erklärte Barthle.

Eröffnungsspektakel mit Show und Feuerwerk und 3000 begeisterten internationalen Zusehern

Bild: pro.media