Letztes

Bild

Ottakringer zur besten Brauerei Europas gekürt.

Bei Europas härtestem, internationalem Bierwettbewerb, dem „European Beer Star“, schrieb die Ottakringer Brauerei in diesem Jahr Geschichte! Bisher konnte keine österreichische Brauerei mit gleich vier Bieren gewinnen und noch dazu zweimal Gold in den Kategorien der hierzulande bedeutendsten Biersorten Helles und Pils holen. Damit ist Ottakringer offiziell die Brauerei, die weltweit das beste Märzenbier braut! Mit dem ‚Gold Fassl Dunkles’ und der ‚Hausmarke 3 – Porter’ errang die Traditionsbrauerei zudem zweimal die Silber-Medaille.

„Wir sind überglücklich über den unglaublichen Erfolg“, freute sich Tobias Frank, Braumeister und seit kurzem zweiter Vorstand der Ottakringer Brauerei, bei der Preisverleihung auf der BrauBeviale in Nürnberg. „Beim European Beer Star Gold- und Silber-Medaillen zu gewinnen, ist Ziel jedes ambitionierten Braumeisters. Und in unserem speziellen Fall, als würde man bei der Oscar-Verleihung den Preis für den besten Film und besten Hauptdarsteller abräumen.“

ob

ITB Asia takes off.

 itb_asia_2012a

The leading travel trade show for the Asian market, opened its doors today at the Sands Expo and Convention Centre, Marina Bay Sands in Singapore from Oct 19-21 and reached already over 15,000 matched appointments exclusively between exhibitors and buyers secured prior to the show. ITB Asia is now in its ninth year and this edition is the biggest with strong contributions from Indonesia, Finland and Japan who have increased their exhibition space by more than 60 per cent. The biggest exhibitor was the Ministry of Tourism of The Republic of Indonesia with a record breaking booth space of 400sqm – the largest booth country representative in the history of ITB Asia in Singapore. It also welcomes newcomers including Panama and Taiwan.

„As we are witnessing a rise in travel demand amongst Asian buyers, we are constantly working with our exhibitors and partners to create new frontiers and provide the best business platforms for them to connect with the key decision makers in the MICE, Corporate and Leisure travel industry. To ensure high quality of buyers at our show, more than 60 per cent of our confirmed buyers are recommended through our exhibitors and partners. We have secured over 15,000 matched appointments and we anticipate more during the event,“ said Katrina Leung, Executive Director of Messe Berlin (Singapore), the organiser of ITB Asia. The three-day event also kicked off successfully with Google and Booking.com sharing about the impact of digital disruption and trends driving customer experience in travel in their opening keynote address.

AURELIO Lech als „Austria’s Leading Boutique Hotel 2016“ ausgezeichnet

Mit einer besonderen Auszeichnung wurde das Hotel & Chalet Aurelio*****S dieser Tage auf Sardinien gewürdigt

Bei den „World Travel Awards“ durfte Direktor Axel Pfefferkorn den Preis „Austria’s Leading Boutique Hotel 2016“ entgegennehmen. Bereits 2013 ging der begehrte Preis an das Hotel & Chalet in Lech, mit der diesjährigen Prämierung wurden die hervorragenden Leistungen des AURELIO nun erneut bestätigt.

Die im Jahre 1993 gegründeten „World Travel Awards“ prämieren exzellente Leistungen in der Tourismusbranche und genießen weltweit hohe Anerkennung. Im Rahmen eines exklusiven Galaabends am 4. September 2016 im Forte Village Resort (Sardinien) wurden nun die aktuellen Gewinner 2016 preisgegeben. Besondere Ehre kommt dabei dem Hotel & Chalet AURELIO zuteil: Das fünf Sterne Superior Hotel bestätigte seine herausragende Positionierung wie schon im Jahre 2013 mit der Auszeichnung „Austria’s Leading Boutique Hotel 2016“.

„Es freut uns sehr, dass wir von den ‚World Travel Awards‘ erneut prämiert wurden und nun auch den Preis als ‚Austria’s Leading Boutique Hotel 2016‘ in unseren Händen halten dürfen. Im AURELIO verbinden wir alpinen Charme mit zeitgenössischer Eleganz – vorzüglicher Service und unser Gourmet Restaurant lässt kaum Wünsche offen. Eine solch schöne Auszeichnung deute ich einmal mehr als Anerkennung und Bestätigung unserer Leistungen. Die Prämierung zeigt auf, dass wir uns mit unserem Konzept auf einem sehr guten Weg befinden“, so Axel Pfefferkorn, Direktor des 5-Sterne-Superior-Boutique-Hotel AURELIO.

Das Beste aus Österreich.

Genussfestival 2016 macht wieder halt in Wien.

Das Beste aus Österreich präsentiert sich erneut drei Tage lang im blühenden Wiener Stadtpark Zum 9. Mal versammeln das Kulinarische Erbe Österreich und die Stadt Wien mehr als 180 kulinarische Aussteller zum Genuss-Festival im Wiener Stadtpark. Dann präsentieren Österreichs erstklassigste Handwerksbetriebe und Top-Manufakturen 3 Tagen lang ihr feines Angebot an ehrlich-regionalen Produkten. Neben klassischen Spezialitäten wie Pinzgauer Bergkäse, Kärntner Reindling, geräucherten Süßwasserfischen, Innviertler Surspeck oder Mangalitzaspeck gibt es auch wieder kreative Kreationen wie etwa getrüffeltes Kürbisschmalz, Safranessig, Erdbeersturm, Rosenzucker, Weidegans-Rillettes, Wiener Salonnougat oder Erdäpfelbratwürste. Neben kulinarischem Genuss geht es aber auch um Authentizität, Originalität und die Geschichten rund um die Regionalprodukte, die von den Ausstellern gerne erzählt werden.

Öffnungszeiten:

Fr., 6. Mai 2016    11.00  bis 21.00 Uhr, Sa., 7. Mai 2016   10.00  bis 21.00 Uhr, So., 8. Mai 2016  10.00  bis 17.00 Uhr

Enziana Hotel Vienna eröffnet Enziana Stube

Trachtiges Almhütten Ambiente mit Dirndl & Lederhosen Flair, wenige Gehminuten von Wiens Innenstadt entfernt. Ländliche Atmosphäre mit österreichischem Charme & traditioneller Gastfreundschaft mitten in der Großstadt. Der Name Enziana leitet sich von der Alpinpflanze Enzian ab, welche das Markenzeichen der Stube darstellt.

BILD zu TP/OTS - Innenausstattung Enziana Stube

Eine alpine Küche, die gänzlich ohne Geschmacksverstärker auskommt und aus Nachhaltigkeit ebenfalls auf z. B. Palmöl verzichtet, dies liegt dem Küchenchef, Manuel Drexler, besonders am Herzen. Alle Speisen werden selbst produziert – vom hausgebackenen Brot, Nudeln bis hin zu Pralinen, mit verstärktem Augenmerk auf Regionalität und Saisonalität. Bemerkenswert ist die Interpretation traditioneller Gerichte, ein Geschmackserlebnis und Kunstwerk fürs Auge zugleich.

Das Servieren durch den Küchenchef persönlich ist hier ebenfalls keine Seltenheit. In der Enziana Stube gelingt eine außergewöhnliche Kombination, gehobene alpine Küche in rustikaler ‚Almhütten‘ Atmosphäre. Die warme Küche ist täglich von 12:00-22:00 Uhr geöffnet, es gibt keinen Ruhetag. Für Frühaufsteher besteht an jedem Tag der Woche die Möglichkeit ein Frühstücksbuffet mit regionalen Köstlichkeiten und hausgebackenem Kuchen von 06:30-10:00 Uhr zu genießen.

Bundesländerspezifische Themenabende sowie österreichische Live-Musik Veranstaltungen unterstreichen weiters die Einzigartigkeit der Enziana Stube mitten in der Großstadt Wien. Der Veranstaltungsraum ‚Alpenblüte‘ mit rund 100m² bietet die Möglichkeit zur exklusiven Vermietung. Ob Feier, Meeting, Seminar, Workshop oder auch Tanzveranstaltung sowie Fitnesskurs, das ländliche Ambiente mit Dirndl & Lederhosen Atmosphäre macht jedes Event zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Enziana Stube, Enziana GmbH, Rennweg 51, 1030 Wien
http://www.enzianstube.at

ITB 2016 – Die 50. Jubiläums-Auflage

Die internat. Tourismusbranche trifft sich zum Jubiläum in Berlin.

Rund 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern und Regionen sind am 12. und 13. März 2016 zu Gast auf dem Berliner Messegelände, wenn die ITB Berlin dem reiselustigen Publikum einen Überblick über das Neuste aus der Reisebranche und zahlreiche bunte Attraktionen bietet. Im Mittelpunkt der 50. Auflage der weltweit größten Reisemesse steht das Offizielle Partnerland 2016, die Malediven. Mit seinen schillernd weißen Stränden, türkisfarbenen Lagunen und einzigartigen Tauchrevieren gehört der Inselstaat zu den letzten Paradiesen der Erde und ist ein Paradebeispiel für nachhaltigen Tourismus.

Jung und Alt werden einen Blick in die Zukunft des Reisens werfen können: Im Eingang Süd wird ein humanoider Roboter von Toshiba mit dem Antlitz einer jungen Frau die Besucher begrüßen. Kulturelle Darbietungen, kulinarische Kostproben und lokale Ansprechpartner aus allen Ländern machen Lust aufs Reisen. Beispielsweise erscheint in einem mobilen Iglu das spektakuläre Naturschauspiel des Polarlichts durch 360°-Rundumprojektionen zum Greifen nah. An zahlreichen Ständen lässt sich der nächste Urlaub direkt buchen. Erstmals informiert die ITB Berlin darüber, was beim Reisekauf im Internet zu beachten ist und wo die Fallen liegen. Das ITB Career Center bringt erneut Jobsuchende und Arbeitgeber zusammen. Spiel und Spaß für Kinder bieten ITB Kinderland und Kinderkino mit kostenloser Kinderbetreuung.

 

Großes Halali !

banner_JB_2016

Zu einem großen Halali blies der heurige, bereits 95. Jägerball ! Und die Prominenz gab sich wieder ein Stelldichein. Der Jägerball des Vereines „Grünes Kreuz“ findet jedes Jahr am letzten Montag im Jänner in der Wiener Hofburg statt. Im Jahr 2016 übernahm die Steirische Landesjägerschaft turnusgemäß die Patronanz über den „95. Jägerball des Vereines Grünes Kreuz“ am Montag, dem 25. Jänner 2016, in den Räumen der Wiener Hofburg.

Der Ball ist immer einer der Höhepunkte des Wiener Ballkalenders und meist lange vorher ausverkauft.

Von Flucht bis Datenflut. Brennende internationale Herausforderungen.

lech1

Flüchtlingskrise, wirtschaftliche Aspekte der Migration und Digitalisierung. Die Bandbreite der Themen konnte nicht größer sein. Doch zentrales Thema des bereits zum 9. Mal stattfindenden Europäische Mediengipfels in Lech am Arlberg war jenes der Flüchtlingskrise Den Auftakt machten ORF-Journalist Karim El-Gawhary und Mathilde Schwabeneder, die ihr Buch „Auf der Flucht“ präsentierten. Sie berichteten von bedrückenden Einzelschicksalen.

Der Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes für Menschenrechte, Manfred Nowak, untermauerte diese persönlichen Biographien mit Zahlen und Fakten „Weltweit sind es die armen, südlichen Länder, die die Hauptlast der Flüchtlingsbewegungen tragen. 86 Prozent aller Flüchtlinge werden im Süden aufgenommen, nur 14 Prozent im reichen industrialisierten Norden.“ Zugleich, so Nowak, reagieren die westlichen Regierungen mit offensichtlich menschenrechtswidrigen Strategien. Besonders beeindruckend waren die Schilderungen von Muhammad Kasem, einem Betriebswirt aus Damaskus, der vor anderthalb Jahren selbst aus Syrien geflohen ist und heute mit seiner Familie in Innsbruck lebt. Seine Schilderungen der lebensgefährlichen Route, die ihn via Türkei, Griechenland, den Balkan und Ungarn nach Österreich führte, sowie die persönlichen Einblicke, die er gewährte, berührten das Publikum nachhaltig. Kasem machte deutlich, dass Flucht nichts mit Kalkül, sondern einer extremen Notsituation zu tun hat: „Ich wollte nie Flüchtling in Europa werden. Ich hatte in Syrien ein schönes Leben, aber ich hatte am Ende keine andere Wahl, als zu fliehen.“

Digitalisierung nicht aufzuhalten.

Zweites Thema war, wie wir mit der zunehmenden Digitalisierung unserer Welt umgehen. Karin Frick vom Gottlieb Duttweiler Institut eröffnete das Panel mit einem Impulsvortrag, in dem sie eine Lanze für „Big Mother“ brach. Denn die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung sei nicht aufzuhalten, es gelte daher, sich damit zu arrangieren.„Die Digitalisierung geht weiter, sich davor zu verstecken, ist keine Option. Die Gesellschaft kann sich davon nicht abkoppeln, das wäre so, als würde man sich von der Elektrizität abschotten.“ Die Leiterin Research und Mitglied der Geschäftsleitung des Gottlieb Duttweiler Instituts Karin Frick sorgte mit ihren pointierten Thesen für eine angeregte Diskussion. Besonders jene um die Notwendigkeit von digitaler Kompetenz. Schon die Kinder müssen wir heute darauf vorbereiten, wie diese digitale Welt funktioniert.

 

 

 

Chefkoch Alexander Zerava verzaubert jetzt auch im „da vinci“-Schanigarten

Der Sommer des Genusses kann jetzt endgültig in Wien einziehen ! Nach nur wenigen Wochen kann der neue Da Vinci Chefkoch Alexander Zerava mit seinem Team bereits große Erfolge für seine innovative italienische Küche verbuchen. Neben zahlreichen Top-Bewertungen und viel Lob um das neue Restaurantkonzept verleiht nun der neu gebaute Schanigarten als architektonisches Gesamtkunstwerk dem gesamten Ambiente zusätzliches Flair.

Auf 18 mal 3 Metern entstand dieser Schanigarten, bestehend aus einer Metallkonstruktion mit Holzauflage und einer von Holz umrandeten Glasfüllung im oberen Teil. Sechs große Schirme sorgen für die wetterunabhängige Überdachung. Somit verbindet sich Top Architektur mit der Tradition der neu renovierten Innenräume. Als Architekt fungierte Ernst Aichbauer, der spezialisiert darauf ist, hochwertige kunden- und trendorientierte Konzepte mit Schwerpunkt im Bereich Gastronomie und Hotellerie zu entwerfen.

Chefkoch Alexander Zerava und seinem Team bietet diese Umgebung aus Tradition und Innovation das perfekte Umfeld zur Umsetzung ihrer Küchenphilosophie. Seit Zerava zu Jahresbeginn Sternekoch Harald Riedl im Da Vinci abgelöst hat, kreieren er und sein Team kreative italienische Küche auf höchstem Niveau zu moderaten Preisen. zeitgenössischen Elemente nie aufdringlich, immer aber harmonisch ins Gesamtbild ein. Jahrhundertelange italienische Tradition wird in modernen Zeitgeist gekleidet. Der neu eröffnete Schanigarten ist ein weiterer Meilenstein, der diese Philosophie unterstreicht.

„O´zapft is“ im Hofbräu Wien zum Rathaus

Pünktlich am 1. Mai war es soweit ! Das erste Hofbräu hat nun auch in Wien seine Zelte aufgeschlagen ! Mit einem zünftigen Bieranstich wurde das Hofbräu zum Rathaus Wien von Stadtrat Michael Ludwig und Hofbräu München Chef Michael Möller eröffnet. Bieranstich, sechsspänniges Original Hofbräu-Prachtgespann aus München gehörten ebenso dazu wie eine Original Oktoberfest Festzeltkapelle unter Alois Altmann. 
 
Florianigasse 2, 1080 Wien