Messen

„Die besten Spezialitäten Österreichs unter freiem Himmel“

Genuss-Festival 8.-10.5.2015, Stadtpark Wien

Nirgendwo in Österreich gibt es so viele Produzenten an einem Ort wie am Wiener Genuss-Festival. Zum Muttertags-Wochenende wird der Wiener Stadtpark zum achten Mal in eine einzigartige Kulinarik-Meile verwandelt. Das Motto lautet: „Die besten Spezialitäten Österreichs unter freiem Himmel“, wenn über 180 vom Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich handverlesene Manufakturen, Gastronomen und Feinkostproduzenten ihre Delikatessen zu Verkostung und Kauf anbieten. Dazu halten ein renommiertes österreichisches Sekthaus, eine Wiener Premium Biermarke u.a. die jeweils passenden Tropfen bereit. Auch im Zelt heißt es heuer: Kosten, Genießen und von Bauern informiert werden. Auf 200m² wird eine mannigfaltige Bio-Produktpalette präsentiert und an der Milchproduktebar bieten Bauern zahlreiche Kostproben an oder stehen für persönliche Gespräche bereit. Ein Koch zaubert im Zelt zudem schmackhafte Leckerbissen. Dabei stehen Eier genauso wie Rindfleisch, Huhn und regionale Gemüse- und Kräuterspezialitäten auf dem Speiseplan. Außerdem zeigen Biobäcker wie Sauerteig nach traditionellem Wissen hergestellt wird und welche Arbeitsschritte der Teig durchläuft, bis er zu Bio-Brot wird. Neben laufenden Verkostungen laden bäuerliche Produzenten auch an den „Grünen Tisch“ zu Gesprächen ein.

Öffnungszeiten: Fr.,    8. Mai 2015   11.00 bis 21.00 Uhr / Sa.,    9. Mai 2015   10.00 bis 21.00 Uhr / So.,  10. Mai 2015   10.00 bis 17.00 Uhr

Advertisements

SAVE THE DATE: Tag des Steirischen Weines – 26.3.2015

Beim „Tag des Steirischen Weines“ im MuseumsQuartier Wien erwarten die Besucher circa 650 Weine von 65 Produzenten. Im Mittelpunkt steht der Jahrgang 2014, der in der S teiermark eine deutlich geringere Menge, aber eine hohe Qualität gebracht hat—jedenfalls dort, wo die Winzer im Weingarten die notwendigen Maßnahmen gesetzt haben.

Weinverkostung in der Ovalhalle und Arena im MuseumsQuartier Wien.

14.00 bis 20.30 Uhr, Tickets am Empfang in der Ovalhalle 18 Euro.

Veranstalter & Organisator: Wolfgang Obermaier,  PR & Event Marketing (0)1 2161945, obermaier@obermaier.co.at www.facebook.com/weintage.at www.weintage.at

 


Bitte zu Tisch: Die „Alles für den Gast-Herbst 2012“ in Salzburg ist angerichtet.

Vom 10. bis 14. November 2012 steht Salzburg wieder ganz im Zeichen der Gastronomie und Hotellerie. Mehr als 700 Aussteller aus dem In- und Ausland und rund 45.000 erwartete Fachbesucher tauschen sich im Messezentrum über die neuesten Trends und Entwicklungen aus. „Seit mehr als vier Jahrzehnten markiert die ‚Alles für den Gast-Herbst‘ den Höhepunkt eines jeden Messejahres. Sie ist unbestritten die am stärksten frequentierte b2b-Fachmesse Salzburgs, ja ganz Österreichs“, umreißt Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg, deren Bedeutung. Neben Nahrungs- und Genussmitteln, Küchen-, Großküchen- und Gastrotechnik, Einrichtung und Ausstattung für Restaurant und Hotel dreht sich an den fünf Messetagen alles um  Kommunikation und Information, Berufsbekleidung, Betriebshygiene, Convenience, Franchisesysteme, Gastgärten/Wintergärten, Getränke, Hotelorganisation/EDV, Hoteltextilien, Kinderspielplatzgeräte, Porzellan und Glas, Sanitär, Unterhaltung, Wellness und vieles mehr.

 „Innovationen im Tourismus“

Parallel zur klassischen Messe findet heuer überdies ein hochkarätig besetzter Kongreß zum Thema „Innovationen im Tourismus“ statt. Dieser Zusammenarbeit mit der Abteilung Tourismusforschung der Fachhochschule Salzburg-Urstein  veranstaltete Kongress mit dem Themenschwerpunkt „Innovationen im Tourismus“. Vor allem für klein- und mittelständische Betriebe werden die Globalisierung der Märkte, ein erhöhter internationaler Wettbewerbsdruck, die rasanten Entwicklungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien sowie die Vielzahl der gesellschaftlichen Veränderungen.


Gold bei der Blunzen-WM

24 Medaillen bei den Blutwurstweltmeisterschaften in Frankreich

Österreiochs Fleischer sind Gold wert, wenn es um die Frage geht: Wer macht die weltweit beste Blutwurst? Dieser Frage stellte sich am 16. und 17. März die Jury der Blutwurstweltmeisterschaften in Mortagne au Perche in Frankreich. Zum 50. Mal lud die Bruderschaft der Ritter der Blutwurst zum Wettkampf, der es sich zur
 Aufgabe gemacht hat, Ruf und Qualität der ältesten Wurstart zu verteidigen. Stolze 510 verschiedene Blutwürste wurden heuer eingereicht, davon 38 aus Österreich. Die Teilnehmer aus der Alpenrepublik durften sich denn auch über einen Medaillenregen freuen:
 
Sechs Gold-, neun Silber-, sieben Bronzeauszeichnungen und zwei weitere Kategorie-Siege nahmen die Österreicher mit nach Hause. Zu den Siegern zählten etwa Josef Alexander Lechner aus Kilb und Günter Edinger aus Heidenreichstein, die je eine Goldene für ihre typisch österreichische Kreation erhielten. „Bei den Weltmeisterschaften genügt es nicht, sehr gut zu sein, die Gewinnerprodukte müssen mehr als ausgezeichnet sein“, kommentiert Franz Dormayer, Fleischermeister aus Langenzersdorf, der auch heuer wieder selbst vor Ort war, den harten Auswahlprozess.

Wine & Sky am Wiener Donauturm

Die Getränkespezialisten Del Fabro und Kolarik & Leeb organisierten am 29.2.2012 nun auch in Wien einen Wein-Gipfel für die Gastronomie. Hoch über den Dächern Wiens am Donauturm präsentierten insgesamt 23 österreichische und 12 internationale Top Winzer je sechs ihrer aktuellen Weine.

 
Vetretene Winzer aus Österreich:
Kodolitsch/Steiermark, Hagen/Südsteiermark, Weinrieder/Weinviertel, Schöfmann/Weinviertel, Ewald Gruber/Weinviertel, Schloss Maissau/Weinviertel, Stift Altenburg/Weinviertel, Waldschütz/Kamptal, Nikolaihof/ Wachau, Wess/Wachau, Mayer am Pfarrplatz/Wien, Rotes Haus/Wien, Artner/Carnuntum, Auer/Thermenregion, Reumann/Mittelburgenland, Weingut Esterhazy/ Neusiedlersee-Hügelland, Nehrer/Neusiedlersee-Hügelland, Ernst Triebaumer/Neusiedlersee-Hügelland, Schönberger/Neusiedlersee-Hügelland, Höpler/Neusiedlersee-Hügelland, Pittnauer/Neusiedlersee, Umathum/Neusiedlersee, Schützenhof/Südburgenland, Jalits/Südburgenland

Internationale Vetreter:
Peter Jakob Kühn/Deutschland, Erste & Neue/Italien, Michele Chiarlo/Italien, Villa Trasqua/Italien, Cantina Tramin/Italien, Li Veli/Italien, Numanthia/Spanien, Ilocki Podrumi/Kroatien, Francois Lurton/Frankreich, Spanien, Portugal, Argentinien & Chile, Alain Brumont/Frankreich, Castra Rubra/Bulgarien, Terrazas de los Andes/Argentinien, Errazuriz/Chile

Darüber hinaus standen 6 Tische mit je 12 Proben aus den Regionen Bordeaux, Südtirol, Kroatien und Wien sowie die Thementische „Große reife Österreicher“ und „High Spirits“ zur Verkostung edler Tropfen bereit.


Asia further on the rise.

This years leading trade show in the APAC region announced its largest ever conference programme.  Organised by Messe Berlin (Singapore) ITB Asia established a credible and international knowledge-sharing platform coming in its 4th year. New this year was the extension of the programme by TTG Travel Agent Conference and the Asia for Asia Conference as well as ITB Asia Association Day. 800 exhibiting companies from 60 countries showed their programmes and offers to the trade industry. In many speeches the general trend was significantly  pointed out: Asia is further on the rise. It has already 22% of tourism-share worldwide and will further increase. Especially the markets India and China are the top-players.

Three key-aspects have been identified for the future: Flexibility is the keyword here: Take the example of Singapore Airlines which  founded parallel a low-cost carrier. This will continue and in 2012 50% of air traffic will be generated by LCCs in Asia. Secondly there will be new
partnerships between airlines and online travel agencies as a new form of  distribution channels. And finally training of staff is very important for the success in the travel industry.


ITB Asia 2011: Leading Tourism Experts To Debate Industry’s Future

Annual association meetings are becoming an increasingly important sector as the association business is relatively recession proof and such events take place regardless of global economic conditions. Designed for association executives who want to explore and exchange new ideas in association management; and to attract and better service their association events, the first Association Day held alongside ITB Asia 2010 attracted over 100 attendees from 18 different countries. Held on 20 October in conjunction with ITB Asia 2011, ‚The Trade Show for the Asian Travel Market‘, this year’s diverse and topical programme presented by over 10 industry leaders promises to once again provide association executives with unrivalled insight in a day of intensive learning and networking experience.  „Recognizing the importance and resilience of the Association industry, we sought to build a first-of-its-kind platform dedicated to understanding and growing the association meeting sector in Asia. The inaugural event last year was a clear success as participants indicated their happiness with the interactivity of Association Day and the strong content presented by international experts from the industry,“ said Nino Gruettke, Executive Director of ITB Asia.

Association Day 2011 comprises a one-day forum of specialist sessions and conferences dedicated to exploring association issues, expertise and trends,  followed by the Association Networking Evening at Marina Bay Sands where participants will be taken on a guided tour of the Sands Expo and Convention Centre, Sands Sky Park and the Marina Bay Sands Hotel.

 Other topics of conversation include contributions from renowned Association professionals; including Anne Blouin, Chief Learning Officer of ASAE: The Center for Association Leadership, Abdul Rahim Abdul Hamid, Vice President of the Malaysian Institute of Accountants (MIA), Marcel Ewals, Managing Director of Kenes Asia, Oliver Hennedige, Secretary General, Asia Pacific Dental Federation/Asia Pacific Dental Regional Organisation, Bibiana Lau, Director of Sales from Suntec Singapore and Kitty Wong President of K & A International Co., Ltd. These sessions will discuss a variety of new meeting session formats for effective learning and the benefits and challenges in holding association meetings in Asia.


Alles für den Gast – Salzburg gibt den Ton an

Ultimatives Branchenhighlight, Plattform der Superlative, tonangebende Fachmesse. Die Liste der Attribute für die „Alles für den Gast-Herbst“ vom 5. bis 9. November 2011 ließe sich beliebig fortsetzen. Fakt ist, dass die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete 42. „Internationale Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie“ die mit Abstand umfassendste und damit bedeutendste Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie im Alpen-Donau-Adria-Raum ist. Gleichzeitig füllt die besucherstärkste Fachmesse Salzburgs Jahr für Jahr das Messezentrum Salzburg inklusive SalzburgArena bis auf den letzten Quadratmeter. Eine Premiere der besonderen Art wird es für die neu errichtete Halle 10 geben – sie wird mit der „Alles für den Gast-Herbst 2011“ ihre Feuertaufe erleben.

„Auf keiner anderen Fachmesse im Alpen-Donau-Adria-Raum kann der Unternehmer aus einem so dichten Angebot aus Gastronomie-, Hotellerie- und Nahrungsmittelanbietern schöpfen. Der Messetitel ‚Alles für den Gast’ ist also wörtlich zu nehmen. Dazu kommt heuer auch die infrastrukturelle Aufwertung durch die neue, hochmoderne Großhalle 10 mit einer Fläche von mehr als 15.000 Quadratmetern. Sie stellt sicher, dass Salzburg in Zukunft noch besser auf dem nationalen und internationalen Messe-Markt mitmischen kann“, betont Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg.

Mit rund 700 Ausstellern aus dem In- und Ausland ist die „Alles für den Gast-Herbst“ der größte Branchen-Marktplatz für die rund 45.000 erwarteten Fachbesucher aus Österreich und den angrenzenden Nachbarländern. Neben Nahrungs- und Genussmitteln, Küchen-, Großküchen- und Gastrotechnik, Einrichtung und Ausstattung für Restaurant und Hotel dreht sich an den fünf Messetagen alles um Kommunikation und Information, Berufsbekleidung, Betriebshygiene, Convenience, Franchisesysteme, Gastgärten/Wintergärten, Getränke, Hotelorganisation/EDV, Hoteltextilien, Kinderspielplatzgeräte, Porzellan und Glas, Sanitär, Unterhaltung, Wellness und vieles mehr. Wie bereits in den vergangenen Jahren waren sämtliche 10 zur Verfügung stehenden Hallen plus SalzburgArena schon unmittelbar nach der Ausschreibung restlos ausgebucht. „Das hat einerseits mit der zentralen Lage des Messestandorts Salzburgs zu tun, andererseits mit der enorm wichtigen Rolle, die Tourismus, Gastronomie und Hotellerie in Österreich spielen“, erklärt Gernot Blaikner, Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg.


theALPS 2011: Alpine Touristiker erwartet ein hochkarätiges Programm

theALPS 2011 (5. Bis 7. Juni 2011, Congress Innsbruck/Tirol) wird mit einem Impulsnachmittag zur Zukunft der Kommunikation in der Tourismusbranche in den Swarovski Kristallwelten eingeläutet.

Mit „theALPS – Future Communication in Tourism, presented by GOOGLE“ startet die Tourismusveranstaltung des Alpenbogens am Sonntag, 5. Juni. Bei der Auftakt-Veranstaltung zu „theALPS“ werden u.a. Arno Ebner, Vice President für das globale E-Business (Consumer Goods/B2C) von Swarovski, der aus Berlin stammende Internet-Pionier und Querdenker Sascha Lobo, sowie Georg Ziegler, Head of B2B Marketing der größten deutschsprachigen Bewertungsplattform HolidayCheck AG, und Karl Pall, Head of GOOGLE Austria, in dieser Form noch nie präsentierte Einblicke in die digitale Zukunft geben.

Hochkarätig präsentiert sich das fachliche Symposium von „theALPS“. Um eine spannende Mischung aus Fachinformation und Emotion bieten zu können, referieren am 6. Juni im Rahmen des vormittäglichen Symposiums im Congress Innsbruck Tourismusspezialisten wie Hansruedi Müller („Die inzenierten Alpen“), Direktor des Forschungsinstituts für Freizeit und Tourismus an der Universität Bern. Vorgestellt wird aber auch die jüngste Grundlagenstudie „Zukunft Wintersport – Deutschland 2011“ von Ralf Roth (Deutsche Sporthochschule Köln), die das Potenzial des alpinen Hauptherkunfsmarktes Deutschland analysiert. Den emotionalen Höhepunkt bildet erwartungsgemäß die Rede von Altbischof Dr. Reinhold Stecher zum Thema „Werterfahrung Alpen“. Abgerundet wird das Symposium durch ein Expertenpanel des Vereins „Future Mountain International“. Hier diskutieren prominente Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über „Die Revolution am Berg“.

Verkaufsraum gut gestartet

Gut gestartet ist auch der virtuelle Handelsraum von „theALPS – A new way of trading“, zu dem sich bereits jetzt führende alpine Destinationen und Anbieter, aber auch internationale Vertriebspartner u.a. aus Deutschland, der Schweiz, Italien, den USA und Osteuropa angemeldet haben. Ziel dieses neuen internationalen Markplatzes ist es, die Anbieter alpiner Best-Of-Angebote mit Einkäufern der internationalen Tourismuswirtschaft virtuell zu vernetzen – und das 365 Tage im Jahr. Die Online-Registrierung ist unter www.the-alps.eu möglich.

Link: http://www.tourismuspresse.at/


theALPS-Award: Herausragendste Alpentourismusprojekte gesucht

Nach dem Prolog im September 2010 folgt im ersten Halbjahr 2011 die erste Vollversion von „theALPS“, der neuen Lobbying-Veranstaltung für den Alpentourismus. Vergeben wird dabei erstmals der „theALPS-Award“, mit dem künftig alle zwei Jahre die herausragendsten Tourismusprojekte der Alpen ausgezeichnet werden. In seinem ersten Jahr hat sich der Award dem Thema „Erfahrungs- und Erlebnisraum Alpen“ verschrieben. Projekte können ab sofort bis 20.02.2011 eingereicht werden, Preisträger und Top 5 werden am 6. bzw. 7. Juni 2011 im Rahmen von „theALPS“ in Innsbruck präsentiert.

Ziel des „theALPS-Award 2011“ ist es, herausragende Leistungen im Alpentourismus rund um das Thema „Erfahrungs- und Erlebnisraum Alpen“ auszuzeichnen. Gesucht werden bereits realisierte Projekte bzw. touristische Attraktionen, die eine Produktinnovation zu diesem Leitthema darstellen. Teilnahmeberechtigt sind (touristische) Organisationen und Unternehmen, die seit mindestens einem Jahr operativ tätig sind und ihren Sitz in einer der „theALPS Partnerregionen“ (Wallis, Bayern, Südtirol, Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark) oder einer Destination der alpinen Kooperation „Best of the Alps“ haben. Die Einreichung ist ausschließlich elektronisch über www.the-alps.eu möglich, die Einreichfrist endet am Sonntag, 20.02.2011 um Mitternacht.

Die nominierten Projekte und der Preisträger gewinnen in zweierlei Hinsicht: zunächst werden sie von den Jurymitgliedern besucht und in weiterer Folge in die Medienarbeit von „theALPS 2011“ integriert. Darüber hinaus werden die fünf Top-Projekte im Rahmen der „theALPS-Night“ ausgezeichnet und mit umfangreichen Kommunikations- und Medienpaketen im Gesamtwert von ca. 30.000 Euro prämiert.