Autor-Archiv

Richard Branson engages in luxury-cruise-market

„Scarlet Lady“ ist he first vessel, containing around 1300 cabins. Entering the luxury cruise-market, Richard Bransons calls the motto of his project „The Modern Romance of Sailing“. Designed by Tom Dixon Design Studios London, Roman and Williams from New York und Concrete from Amsterdam, the cruise offers a private Outdoor-Lounge for the Suite-guests, a vegetarian and mexican specialty restaurant as well as an own bar with various ice-creations. Moreover „The Manor“ as Signature-nightclub allows the gustes to dance the night away. To round the exclusive offer off, the cruise-ship also contains the first Virgin Music Studio, Outdoor-Sportclub, Fitness-Studio, Group Fitness and Yoga as well as a thermal-spa.

www.virginvoyages.com

cr Branson/Virgin


Are you more the Sheraton or Marriott type ?

Brand new @ Frankfurt Airport: Sheraton Club Lounge & Marriott M Club

If you stayed often at Frankfurt Airport like me, you will also remember Sheraton Airport Hotel in Frankfurt – previously occupying three inter-connected buildings with 1,008 rooms. This huge Hotel complex will be divided and fully redesigned – it is now divided to allow for a 779-room Sheraton hotel and a 233-room Marriott hotel. The property expects to be fully transformed by the end of 2022Each hotel is distinct and retains individual brand characteristics, including guest rooms, executive lounges and lobby experience, but shares expansive facilities including dining, conference and fitness. Focused on connecting communities in line with the brand vision, the Sheraton hotel will soon offer a new Sheraton Club Lounge, designed to offer the comfort and connectivity that Sheraton guests are looking for.

#Marriott #Sheraton #clublounge #mclub #Club #Lifestyle #Airport #Business #businesstravel #avgeek #aviation #Airport #Hotel #clublife #Lifestyle #feelskikeaustrian #Lufthansa #staralliance


Nightjet-Premiere nach Brüssel.

Plangemäß um 20.38 Uhr ist Sonntagabend der erste ÖBB-Nightjet von Wien in die Hauptstadt Europas – Brüssel vom Wiener Hauptbahnhof abgefahren. Neben zahlreichen österreichischen Europaabgeordneten war auch ÖBB-Chef Andreas Matthä an Bord des Nightjet, der nach knapp mehr als 14 Stunden Zugfahrt Montagvormittag in Brüssel-Nord ankam. Die neue Nachtzugverbindung bietet zweimal wöchentlich ein umweltfreundliches Mobilitätsangebot in die EU-Metropole. Sowohl von Wien, als auch Innsbruck.

Zielgruppe der neuen umweltfreundlichen Anreise-Alternative sind neben Abgeordneten auch Lobbyisten, sonstige Geschäftsreisende und Touristen.  Dabei kann man zwischen einer Nacht im Schlafwagen, Liegewagen oder im Sitzwagen wählen. Das günstigste Sparschiene-Ticket kostet 59,90 Euro, wer alleine im Single-Deluxe-Abteil mit Dusche, WC und Frühstück reisen will muss 249 Euro bezahlen.Die ÖBB haben vor drei Jahren das Nachtzuggeschäft der Deutschen Bahn teilweise übernommen und bauen ihr Netz weiter aus. Neben den bestehenden Zielen wie Berlin, Hamburg, Zürich, Rom, Venedig und nun Brüssel werden auch Verbindungen nach Skandinavien oder Spanien überlegt.

 


Sportliche Tiroler.

Hochkarätige Gäste und Sportstars beim zweiten Sportgipfel Tirol St. Anton am Arlberg.

BILD zu OTS – Eršöffneten den 2. Sportgipfel Tirol St. Anton am Arlberg mit einer Live TV-Diskussion (von links): Karoline Zobernig, Elisabeth Gšrgl, David Kreiner, Gerhard Berger, Roswitha Stadlober, Mario Matt.

Im Vorfeld des künftig zweijährig stattfindenden Kanadahar Rennens fand am 9. und 10. Jänner 2020 die zweite Auflage des Sportgipfel Tirol in St. Anton am Arlberg statt. Den Auftakt des zweitägigen Sportgipfel Tirol bildete einmal mehr eine Live-TV-Diskussion auf ORF Sport + zum Thema „Olympiasieg, Weltmeistertitel, begehrter Society-Gast – und was kommt danach? Braucht es einen Plan B für junge Spitzensportler?“. Moderatorin Karoline Zobernig konnte dabei die Sportstars Gerhard Berger (Formel 1-Legende), Elisabeth Görgl (Doppelweltmeisterin, Ski Alpin), David Kreiner (Olympiasieger und Weltmeister, Nordische Kombination), Mario Matt (Olympiasieger und Weltmeister, Ski Alpin) und Roswitha Stadlober (ÖSV Vizepräsidentin und GF KADA) auf der Bühne begrüßen.

Am zweiten Tag des Sportgipfels stand die Rolle des Sports, seine Zukunft, neue Trends, Imagefaktoren und der Nachwuchs im Fokus. Im Rahmen des „Lebensraum Tirol im Dialog“ diskutierten am Freitagvormittag anerkannte Fachleute und Sport-Insider. Die Bedeutung des Sports für die Tiroler belegte Josef Margreiter, Geschäftsführer der Lebensraum Tirol Holding, mit eindrucksvollen Zahlen: „Zwei Drittel der Tiroler über 16 Jahren machen mindestens einmal die Woche Sport – das ist 50% mehr als der EU-Durchschnitt. Das Sportgeschehen zahlt also nicht nur auf den Tourismus ein, sondern hat auch einen sozialen wie gesundheitlichen Stellenwert. Dabei ist es die Kombination aus Freizeit- und Spitzensport sowie die große Kompetenz in diesen Bereichen, die das Sportland Tirol einzigartig machen.“


Boarding starting soon.

Ferien-Messe 2020 steht in den Startlöchern.

Anfang Jänner ist sowohl bei Reise-Profis und Veranstaltern, als auch bei Jung & Alt der offizielle Start ins neue Reisejahr. Auch heuer warten wieder mehr als 800 Aussteller aus 80 Ländern, um Neues aus dem Bereich des Reisens vorzustellen. Das internationale Event für Urlaub, Reisen und Freizeit, ist seit Jahren die führende Publikumsmesse für Tourismus in Österreich – und auch über die Landesgrenzen bekannt. Kommen doch auch viele Gäste aus der Catchment-Area rund um Wien.

Was erwartet die Besucher in den Hallen A und B ?

  • Infos zu Urlaubstrends 2020
  • Tipps von Reiseprofis
  • Infos zu den besten Timings für Reisen
  • Geheimtipps

Besonderes Goodie: Mit der Eintrittskarte ist auch die Vienna Autoshow, Österreichs beliebteste Neuwagenschau in den Hallen C und D inkludiert.

Mehr Infos unter: https://www.ferien-messe.at

 

Maria Smekal


205 Pistenkilometer und feinste Kulinarik

Zu einer kulinarischen Reise mit Gaumenfreuden voll Nachhaltigkeit lud die Region Wagrain-Kleinarl auf die Wiener Summerstage. Zur Verkostung standen regionale Leckerbissen aus Salzburg. Nachhaltig erzeugt und voll Geschmack. Weiters standen auf der Speisekarte die Neuigkeiten für die neue Wintersaison. Mit der neuen Saison steigt Snow Space Salzburg mit den Wintersportorten Flachau, Wagrain und St. Johann zu den absolut größten Skigebieten in Österreich auf.

Mit neuen Verbindungsbahn ins Skigebiet Flachauwinkl/Kleinarl und dem Neubau der Flying Mozart Gondelbahn in Wagrain können Wintersportler künftig über 200 Pistenkilometer an einem Skitag nutzen. Mit den beiden neuen Seilbahnen erhöht sich das Pistenangebot von 120 auf 205 Kilometer. Somit können Wintersportler künftig von St. Johann/Alpendorf bis Zauchensee die gesamte Angebotspalette der drei Skigebiete an nur einem Tag in Anspruch nehmen, dazu zählen abwechslungsreiche Abfahrten mit überwiegend blauen und roten Skipisten, 69 teils hoch moderne Seilbahnanlagen, mehrere Kindererlebnisstationen sowie eine vielfältige Hütten-Kulinarik.

 


Winterwonderland.

Olympia Region Seefeld as this year´s winter hotspot.

Believe it or not – winter has arrived already here. In the Olympia Region Seefeld you can expect an imposing landscape, stunning slopes and panorama trails. Traditional mountain huts serve authentic Tyrolean specialities from Rosshütte to Nördlinger Hütte. 14 Lifts guarantee the ultimate skiing experience, even with a special night skiing piste up to a freestyle landing cushion. More infos: http://www.seefeld.com


GREEN LIGHT: That´s the way !

Major Series back in Vienna !

Not by chance Vienna is called the capital of Beachvolleyball. If you attended last years tournament after the unparalleled success and the 2017 World Championships, beach volleyball will be back once more in the Austrian capital. Austria is home to some of the most loyal beach volleyball fans, and once again, tens of thousands of fanatical spectators will watch the globe’s greatest teams.

Vienna has a further attraction: Beach volleyball players in traffic lights. Fans on their way to Donauinsel crossing the street and are able to see two beach volleyball players in the lights. Once the player spikes in green, it’s safe to cross! The A1 Major Vienna presented by Swatch kicks off next week with the beach volleyball elite ready to rock the Danube Island for the third year running.

More Information: https://beachmajorseries.com/en/


Schlumberger Schaumwein-Sieger 2019

Große Auszeichnung für Schlumberger. Beim heurigen „market Quality Award“ schaffte das seit 1842 bestehende österreichische Traditionsunternehmen sowohl den Sieg in den Kategorien „Key Performance“, „Brand Drive“ und „Corporate Social Responsibility“ als auch den Gesamtsieg.

„Gesamtsieger 2019 und Platz 1 in allen drei Hauptkategorien sind eine erfreuliche Bestätigung, dass die Marke Schlumberger für Österreicherinnen und Österreicher eine Herzensangelegenheit ist und unser Bekenntnis zu höchster Qualität und Regionalität Anklang findet“, kommentiert Dr. Arno Lippert, CEO von Schlumberger den verdienten Sieg.

In den vergangenen drei Jahren konnte sich die Sektkellerei unter die „Awarded Super Brands“ einreihen und trotz sich verschlechternder Marktlage ist der Absatz der österreichischen Schaumweinmarke seit 2013 um 26 Prozent gestiegen.

Bereits 2015 heimste Schlumberger die Auszeichnung „Most Trusted Brand“ ein. Dass sich daran nicht viel geändert hat, zeigt auch die market-Statistik. 43 % der Befragten würden Schlumberger ihren Freunden weiterempfehlen und mehr als die Hälfte schätzen Schlumberger auch 2019 als „Vertrauensvolle Marke“ ein.


Kitzbühel top bei Instagram

APA-DeFacto, die auf Medienbeobachtung spezialisierte Tochter der APA, hat die wichtigsten Wintersportorte Österreichs (mindestens 80 Kilometer Pistenlänge) und ihre Hashtag-Präsenz im sozialen Netzwerk Instagram ausgewertet. Es zeigt sich: Drei Orte in Tirol sind die Instagram-Stars unter den österreichischen Wintersportorten.

Mit knapp einer Viertelmillion Postings belegt Kitzbühel den ersten Platz im Ranking der präsentesten Winterhotspots. Auf Instagram finden sich zum Hashtag #Kitzbühel mit Stichtag 22. Jänner 2019 insgesamt 248.461 Postings.

Platz zwei belegt der ebenfalls in Tirol gelegene Wintersportort St. Anton am Arlberg, der ebenso wie Kitzbühel im Rennkalender der FIS aufscheint. Der Skisociety-Treffpunkt vereint unter dem Hashtag #stanton insgesamt 243.123 Instagram-Postings.

Der Tiroler Wintersportort Ischgl belegt im Ranking den dritten Platz. Das besonders bei jungen Urlaubern beliebte Aprés-Ski-Mekka verbucht auf Instagram 204.569 Einträge. Die Grenznähe zur Schweiz sowie unterschiedliche Konzert-Events bieten in Ischgl vielerlei Möglichkeiten für like-fähige Videos und Fotos.  Auf Platz 4 und 5 folgen Lech und Sölden.