Jedes Schlafzimmer in Zirbe: Das neue Luxusdorf am Glockner

In Kals am Großglockner eröffnet die Schultz-Gruppe am 8. Dezember 2012 das Gradonna Mountain Resort mit einem Viersterne-Hotel, 42 Chalets und einem 3.000 m2 großen Spa. Am riesigen Felsen „Gradonna“ wurden die ältesten Fundstücke Osttirols aus der Bronzezeit entdeckt. Die Architektur orientiere sich daher an Tradition und Nachhaltigkeit aber auch an hochstehenden Qualitätsansprüchen, so das Architektenteam von Reitter. Alle Gebäude werden in Holz ausgebaut, jedes Schlafzimmer in Zirbe. Rund 40 Millionen Euro wurden in das Projekt investiert.

www.schultz-ski.at        www.gradonna.at

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.