Weinviertel Kochbuch

  
  Manfred Buchinger
  Wolfgang Galler
  160 Seiten, 16,5 x 21 cm
Durchgehend vierfarbig
Gebunden mit Schutzumschlag, € 25,–
  Erscheinungsdatum: 28.03.2011
  ISBN: 978-3-99300-035-6

Vom Kochen und Essen im Land zwischen Donau und Thaya, March und Manhartsberg erzählt dieses Buch. Von der einstigen Kargheit des alltäglichen Essens, der mit großem Erfindungsreichtum begegnet wurde, um alles zu verwerten, was Acker und Garten hergaben. Von seltsam wirkenden Kombinationen wie etwa Buchteln mit Fisolen genauso wie von den üppigen Speisen an den Feiertagen, vom Lichtmessbratl bis zum Prügelkrapfen.
Weinviertels Spitzenkoch Manfred Buchinger hat zur Geschichte der Weinviertler Ess- und Trinkkultur die interessanten alten Rezepte ausgegraben und für heute adaptiert, kochbar gemacht. Das Ergebnis sind köstliche bodenständige Speisen, kulinarische Raritäten, etwas Besonderes zwischen Gängigem und Geläufigem.
Das Weinviertel-Kochbuch mit wunderschönen Landschafts- und Speisenfotos ist wie ein (historischer) Wochenendausflug zwischen zwei Buchdeckeln.

Fazit: Ein tolles Buch über die Weinviertler Lebensart mit vielen köstlichen Rezepten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.